logoMontessori Erziehung


Maria Montessori – Eine Frau mit Visionen

Posted in wichtige Personen von admin am 3. Nov. 2008

Maria Montessori entwickelt sich im Laufe ihres Lebens von einer Frau zu einem Symbol und nicht zuletzt eben auch einem Hoffnungsträger.

Sicherlich steht die Maria Montessori in erster Linie für die gleichnamige Sonderform der Pädagogik, es ist aber auch der Mensch, der sich in den letzten Jahrzehnten mehr und mehr zu einem Status entwickelt hat. So steht Maria Montessori schon lange für mehr, als wie die Montessoripädagogik.

Zweifelsohne war sie ein Mensch mit einem hohen Engagement in den verschiedensten Bereichen, aber auch eine Person, deren Herz mit Gutmütigkeit und Optimismus gefüllt war. Heute steht sie mehr und mehr für die erste Frau, die die Weiterentwicklung der Stellung der Frau einleitete. Mit ihrer Arbeit schaffe es Maria Montessori Akzente auf breiter Ebene zu setzen und trotz all der vorhandenen Kritik folge sie einmal mehr ihren Visionen und dem damit verbundenen Weg.

Eines der ersten Zeichen ihres Lebenswerkes ist das Casa dei Bambini, ein Kinderhaus in einem der größten Armenviertel von Rom. Diesem folgte eine Vielzahl von verschiedensten Projekte, die es zu einer großen Anerkennung bei den Menschen geschafft haben. Ähnlich wie der Mensch, der diese ins Leben gerufen hat, überzeugen die Kinderhäuser von Maria Montessori noch heute durch ein hohes Maß ein Einfühlungsvermögen und Gutmütigkeit. Obwohl Maria Montessori in einer massiven Kritik stand und ihre Pädagogik von den unterschiedlichsten Staatsregime verboten wurden, verfolgte sie ihre Ziele, ihre Visionen und opferte sich hingebungsvoll der Arbeit mit Kindern und der Stellung der Frau in der Gesellschaft des 20. Jahrhunderts.

Kommentar hinterlassen: